BusBahnBilder.de

Logo BusBahnBilder.de
Mittwoch, 28. Juni 2017
  • Mitgliederstatus

  • Besucher
    Heute:
    225
    Gestern:
    492
    Gesamt:
    1.026.094
  • Benutzer & Gäste
    79 Benutzer registriert, davon online: Christian und 81 Gäste
  • Aktuelle Umfrage

  • Zur Zeit sind leider keine Abstimmungen aktiv.

    Archiv
 
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
30015 Beiträge & 1253 Themen in 68 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 28.06.2017 - 02:15.
  Login speichern
Forenübersicht » INDUSTRIE » Bahntechnik » Stadler - Stadler Rail Group

vorheriges Thema   nächstes Thema  
117 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (6): (1) 2 3 weiter >
Autor
Beitrag
Christian ist online Christian  
Stadler - Stadler Rail Group
Administrator
29393 Beiträge - Forengott
Christian`s alternatives Ego
Stadler: Weitere Meilensteine in Osteuropa

In den letzten Tagen konnte Stadler Rail zwei weitere Meilensteine in Osteuropa feiern: Im ungarischen Szolnok wurde der Grundstein für ein weiteres Aluminium-Wagenkastenwerk gelegt und in Warschau wurden die ersten beiden FLIRT-Züge für Polen offiziell an die Masowischen Eisenbahnen (Koleje Mazowieckie) übergeben.

Weiter geht's hier



Mit freundlichen Grüßen
Christian, Webmaster
Beitrag vom 05.06.2008 - 12:19
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Christian suchen Christian`s Profil ansehen Christian eine E-Mail senden Christian eine private Nachricht senden Christian`s Homepage besuchen Christian zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Christian ist online Christian  
Stadler: Rekordjahr 2007 und neuer Verwaltungsrat
Administrator
29393 Beiträge - Forengott
Christian`s alternatives Ego
Die Stadler Rail Group schließt das Jahr 2007 mit einem konsolidierten Umsatz von 1,24 Mrd. CHF und damit 57 % über dem Ergebnis des Vorjahres ab. Erstmals wurde beim Umsatz die Milliardengrenze überschritten. Nach Angaben des Unternehmens gab es große Verkaufserfolge unter anderem in Ungarn, Italien, Deutschland, Österreich, Holland und in der Schweiz. Innerhalb des Konzerns gilt der FLIRT als erfolgreichstes Fahrzeug. Seit seiner Lancierung im Jahr 2002 konnte es 404-mal verkauft werden. Die Belegschaft des Konzerns stieg von durchschnittlich 1900 auf 2300 Mitarbeiter. Das konsolidierte verzinsliche Fremdkapital lag per Ende 2007 bei CHF 15 Mio.

Weiter geht's hier



Mit freundlichen Grüßen
Christian, Webmaster
Beitrag vom 13.06.2008 - 17:06
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Christian suchen Christian`s Profil ansehen Christian eine E-Mail senden Christian eine private Nachricht senden Christian`s Homepage besuchen Christian zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Christian ist online Christian  
Stadler gewinnt in Norwegen
Administrator
29393 Beiträge - Forengott
Christian`s alternatives Ego
Die Norwegischen Staatsbahnen NSB haben heute den Auftrag für insgesamt 50 FLIRT-Züge sowie eine Option für 100 weitere Züge an Stadler Rail vergeben. Diese Flottenerneuerung stellt für die NSB den grössten je vergebenen Auftrag dar. Stadler wird bis 2013 den NSB 26 fünfteilige Züge für den S-Bahn-Verkehr im Grossraum Oslo liefern. Weitere 24 fünfteilige Züge werden bei Stadler für mittlere Strecken im gesamten südlichen Norwegen bis in den Raum Bergen bestellt. Der Auftrag hat ein Volumen von CHF 640 Mio.. Stadler hat sich mit dem international bewährten FLIRT (Flinker Leichter Innovativer Regional Triebzug) ein weiteres mal gegen harte Konkurrenz durchsetzen können. Mit diesem Zuschlag erhöht sich die Anzahl auf 463 verkaufte FLIRT. Norwegen ist das zehnte Land, welches im S-Bahn-Verkehr auf das bewährte Stadler-Produkt FLIRT setzt.

Weiter geht's hier



Mit freundlichen Grüßen
Christian, Webmaster
Beitrag vom 19.08.2008 - 23:03
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Christian suchen Christian`s Profil ansehen Christian eine E-Mail senden Christian eine private Nachricht senden Christian`s Homepage besuchen Christian zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Axel ist offline Axel  
Winterthur wird Drehgestell-Kompetenzzentrum
Moderator
451 Beiträge - Fingerwundschreiber
Axel`s alternatives Ego
Stadler Rail baut den Standort Winterthur zum Drehgestell-Kompetenzzentrum für die gesamte Stadler-Gruppe aus. In Oberwinterthur realisiert Stadler zu diesem Zweck einen Neubau und investiert insgesamt gut 28 Mio. CHF in Gebäude, Maschinen und Anlagen.

Die Stadler Winterthur AG ist seit 2005 ein Tochterunternehmen der Stadler Rail Group. Sie ist aus dem Fertigungsbetrieb der ehemaligen SLM (Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik) hervorgegangen. Die Fertigung der SLM wurde ab 1998 unter dem Namen Sulzer Winpro AG weitergeführt. Ab 2004 wurde die Winpro schrittweise von Stadler übernommen und tritt seit 2006 unter dem Namen Stadler Winterthur AG im Markt auf.

Im neuen Werk in Oberwinterthur ist eine Produktionskapazität von 600 Drehgestellen pro Jahr vorhanden, die bei Bedarf auf bis zu 1200 erhöht werden kann. Zuvor hat Stadler verschiedene Optionen geprüft, so beispielsweise andere Stadler-Standorte in der Schweiz oder den externen Bezug von Drehgestellen im Ausland. Grundvoraussetzung ist, dass die gesamte Fahrwerkproduktion zu konkurrenzfähigen Preisen erfolgt. Verschiedene Kriterien gaben letztlich den Ausschlag für Winterthur, unter anderem das vorhandene Potential an Mitarbeitern mit Fachwissen und ein günstiger Rekrutierungsraum.

Für Gebäude und Landkauf investiert Stadler 22 Mio. CHF, weitere 6,1 Mio. CHF kommen für die Maschinen und Anlagen dazu. Die Werkhallen weisen eine Gesamtlänge von 119 m auf, bei einer Breite von 95 m und einer Grundfläche von 10.761 m2. Die Produktionsaufnahme wird im vierten Quartal 2009 erfolgen. Am alten Standort auf dem Sulzer-Areal im Stadtzentrum verbleiben die Service-Bereiche für Fahrzeuge und Subsysteme. Parallel zum Bauprojekt wird im alten Werk bereits seit einiger Zeit eine Drehgestellproduktion aufgebaut. Somit können Prozesse ausgetestet und die Mitarbeiter auf die neue Aufgabe vorbereitet werden.
Quelle: eurailpress.de



Gruesse aus Berlin-Brandenburg
Axel, Moderator
Beitrag vom 11.09.2008 - 20:17
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Axel suchen Axel`s Profil ansehen Axel eine E-Mail senden Axel eine private Nachricht senden Axel zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Axel ist offline Axel  
Ungarn: Stadler liefert zweite Flirt-Tranche aus
Moderator
451 Beiträge - Fingerwundschreiber
Axel`s alternatives Ego

Die MÁV bekommt jetzt weitere Flirt-Triebwagen; Foto: Hungrail

Die Stadler Rail Group hat mit der Auslieferung der zweiten Tranche der Flirt-Triebwagen an die Start Zrt. begonnen und damit rund zwei Monate früher als in der Liefervereinbarungen fixiert.

Die letzten Züge der neuen Flotte werden erwartungsgemäß im Februar 2010 in Dienst gestellt. Die MÁV wird dann 60 Flirt-Triebwagen einsetzen.
Die Option des 2006 unterzeichneten Vertrages wurde Ende 2007 eingelöst. Der Auftrag im Wert von 141,6 Mio. EUR wird über die Raiffeisen Bank finanziert.

Die neuen Züge werden von Budapest nach Székesfehérvár und nach Pusztaszabolcs eingesetzt, wo auch schon die Triebwagen der ersten Lieferung fahren. Im Mai beginnt der Einsatz zunächst auf der Strecke Budapest – Gödöll? – Hatvan. An Wochenenden ist ein Einsatz im Donautal (Budapest – Vác – Szob) vorgesehen, im Sommer dann auch auf den Strecken zum Balaton.
eurailpress.de



Gruesse aus Berlin-Brandenburg
Axel, Moderator
Beitrag vom 22.01.2009 - 18:36
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Axel suchen Axel`s Profil ansehen Axel eine E-Mail senden Axel eine private Nachricht senden Axel zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Christian ist online Christian  
Stadlers Wagenkastenwerk in Szolnok (Ungarn) eingeweiht
Administrator
29393 Beiträge - Forengott
Christian`s alternatives Ego
Peter Kiss (Minister for Social Policy), Peter Spuhler (CEO und Inhaber der Stadler Rail Group) und Ferenc Szalay (Bürgermeister von Szolnok) haben heute im ungarischen Szolnok das neue Werk von Stadler Rail eingeweiht. Dank des Erfolges bei internationalen Ausschreibungen benötigt Stadler Rail zusätzliche Produktionskapazität für Aluminium-Wagenkästen. Im neuen Werk werden 200 Arbeitsplätze geschaffen und total etwa CHF 50 Mio. investiert. Es findet keinerlei Verlagerung aus der Schweiz nach Ungarn statt. Stadler investiert derzeit auch in den Werkplatz Schweiz insgesamt rund CHF 100 Mio. für Aus- und Neubauten in Altenrhein SG, Winterthur und Erlen TG.

Weiterlesen >>



Mit freundlichen Grüßen
Christian, Webmaster
Beitrag vom 24.04.2009 - 08:51
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Christian suchen Christian`s Profil ansehen Christian eine E-Mail senden Christian eine private Nachricht senden Christian`s Homepage besuchen Christian zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Christian ist online Christian  
FLIRT in Algerien gestartet
Administrator
29393 Beiträge - Forengott
Christian`s alternatives Ego
Am 02.05.09 wurde der erste Teil der S-Bahn-Algier durch Staatspräsident Abdelaziz Bouteflika feierlich eingeweiht. Seit 03.05.09 sind die Stadler-FLIRT in Algerien fahrplanmässig in Betrieb. Die offizielle Einweihung fand aus Sicherheitsgründen im kleinen Kreis statt. Stadler Rail hatte 2006 von der Algerischen Staatsbahn (SNTF) den Auftrag für 64 FLIRT im Wert von rund CHF 600 Mio. erhalten.

Weiterlesen >>



Mit freundlichen Grüßen
Christian, Webmaster
Beitrag vom 12.05.2009 - 10:01
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Christian suchen Christian`s Profil ansehen Christian eine E-Mail senden Christian eine private Nachricht senden Christian`s Homepage besuchen Christian zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Christian ist online Christian  
Weiterer Erfolg in Ungarn für Stadler
Administrator
29393 Beiträge - Forengott
Christian`s alternatives Ego
Stadler Rail und die Ungarischen Staatsbahnen (MÁV) haben vor wenigen Tagen einen Vertrag über den Unterhalt von 30 FLIRT unterzeichnet. Der Vertrag hat eine Laufzeit von 30 Jahren und umfasst den Unterhalt und die Reinigung der Fahrzeuge.

Weiterlesen >>



Mit freundlichen Grüßen
Christian, Webmaster
Beitrag vom 14.05.2009 - 17:42
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Christian suchen Christian`s Profil ansehen Christian eine E-Mail senden Christian eine private Nachricht senden Christian`s Homepage besuchen Christian zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Christian ist online Christian  
Stadler Rail: Weitere GTW für Texas
Administrator
29393 Beiträge - Forengott
Christian`s alternatives Ego
Die Denton County Transportation Authority DCTA (Region Dallas, Texas) hat am 19. Mai bei Stadler Rail 11 dieselelektrische Gelenktriebwagen GTW 2/6 bestellt. Der Auftrag hat ein Volumen von rund USD 74 Mio.. Der Vertrag beinhaltet auch Optionen über bis zu 25 weitere GTW. Die Züge werden auf der Strecke Denton – Carrollton zum Einsatz kommen. Dies ist nach den sechs GTW für den Nahverkehr in der Region Austin bereits der zweite Auftrag für Stadler aus dem US-Bundesstaat Texas.

Weiterlesen >>



Mit freundlichen Grüßen
Christian, Webmaster
Beitrag vom 26.05.2009 - 21:06
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Christian suchen Christian`s Profil ansehen Christian eine E-Mail senden Christian eine private Nachricht senden Christian`s Homepage besuchen Christian zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Christian ist online Christian  
Erneut gutes Geschäftsjahr für Stadler trotz schwierigem wirtschaftlichen Umfeld
Administrator
29393 Beiträge - Forengott
Christian`s alternatives Ego
Die Stadler Rail Group schliesst das Jahr 2008 mit einem konsolidierten Umsatz von CHF 1,065 Mrd. gegenüber CHF 1,24 Mrd. im Vorjahr ab. Äusserst erfreulich hat sich der Auftragseingang entwickelt, der mit CHF 2,6 Mia. eine neue Rekordmarke setzt. Dieser sichert bis 2010 eine gute Grundauslastung und damit die Arbeitsplätze. Um die Kapazitäten mittelfristig auszulasten, sind weitere Aufträge nötig. Da sich die wirtschaftlichen Zukunftsaussichten nur unwesentlich verbessert haben, ist es schwierig, Prognosen zum zukünftigen Geschäftsgang zu machen. Trotz dieser Unsicherheiten glaubt Stadler an den Werkplatz Schweiz und ist bereit, über CHF 90 Mio. zu investieren, um zusätzliche Kapazitäten aufzubauen und das Arbeitsplatzangebot in der Division Schweiz auf 2100 zu erhöhen. Stadler ist überzeugt, dass sie auch mit 80% Schweizer Wertschöpfungsanteil international wettbewerbsfähig ist.

Weiterlesen >>



Mit freundlichen Grüßen
Christian, Webmaster
Beitrag vom 04.06.2009 - 19:57
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Christian suchen Christian`s Profil ansehen Christian eine E-Mail senden Christian eine private Nachricht senden Christian`s Homepage besuchen Christian zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Axel ist offline Axel  
Erster Doppelstock-Wagenkasten für Zürich
Moderator
451 Beiträge - Fingerwundschreiber
Axel`s alternatives Ego
Stadler Rail konnte am 27. August in Altenrhein im Beisein der Kundin SBB, des ZVV sowie verschiedener Vertreter der Kantone und der lokalen Behörden sowie weiterer Gäste den ersten Aluwagenkasten des Doppelstockzuges (Dosto) für die S-Bahn Zürich aufrichten, d.h. das Wagendach auf den Kasten setzen. Damit hat Stadler Rail den Terminplan der SBB bis heute ohne Probleme eingehalten.

Das Unternehmen hatte erst vor zwölf Monaten den Vertrag mit der SBB über 50 Doppelstocktriebzüge im Wert von ca. 1 Mrd. CHF unterzeichnet. In Rekordzeit wurde das Werk in Altenrhein zum modernsten Aluminiumfertigungswerk in Europa um- und ausgebaut. Die Baugruppen für den ersten Wagenkasten wurden auf einem 40 m langen Bearbeitungscenter mechanisch bearbeitet und in der Wagenkastenhalle zusammengeschweißt. Durch diese Investition wurde die Produktionskapazität auf knapp 800.000 Stunden pro Jahr verdoppelt. (ri)
Quelle: eurailpress.de



Gruesse aus Berlin-Brandenburg
Axel, Moderator
Beitrag vom 03.09.2009 - 18:20
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Axel suchen Axel`s Profil ansehen Axel eine E-Mail senden Axel eine private Nachricht senden Axel zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Axel ist offline Axel  
Stadler legt in Erlen los
Moderator
451 Beiträge - Fingerwundschreiber
Axel`s alternatives Ego
Bussnang/Erlen, 02.10.2009 (BA)
Stadler Rail baut für rund CHF 30 Mio. die erste Etappe eines neuen Inbetriebsetzungs-Zentrums (IBS-Zentrum) in Erlen TG an der SBB-Hauptlinie Zürich – Romanshorn. Heute haben Peter Spuhler, CEO und Inhaber von Stadler Rail, Regierungsrat Dr. Jakob Stark, Gemeindeamtmann Roman Brülisauer und weitere Gäste gemeinsam den Spatenstich gefeiert. Nach Investitionen von rund CHF 60 Mio. an den Standorten Altenrhein und Winterthur baut Stadler Rail zum dritten Mal innerhalb von 13 Monaten in der Schweiz. Dies ist ein klares Bekenntnis zum Werkplatz Schweiz.

Eigentliches IBS-Zentrum
Die 50 Doppelstock-Triebzüge (DOSTO) für die S-Bahn Zürich sowie die 50 FLIRT-Züge für die Norwegischen Staatsbahnen (NSB) sind bis zu 150 Meter lang und passen damit nicht mehr auf die bestehenden Gleisanlagen der Werke Bussnang und Altenrhein. Stadler Rail baut deshalb ein neues IBS-Zentrum in Erlen auf dem Areal des ehemaligen Tanklagers. Das Gelände verfügt über einen direkten Anschluss an die SBB-Hauptlinie Zürich – Romanshorn. Es ist damit als Standort für das IBS-Zentrum ideal geeignet.

In der ersten Etappe wird eine Halle von rund 162 m Länge und 42 m Breite mit sieben Prüfgleisen gebaut, wovon zwei Gleise elektrifiziert sind. Im neuen IBS-Zentrum werden die fertig montierten Triebzüge vor der Ablieferung an den Kunden während sechs Wochen ein Kontroll- und Inbetriebsetzungsprogramm durchlaufen. Für diese Arbeiten wird Stadler in Erlen rund 60 IBS-Ingenieure und Spezialisten beschäftigen. Bereits in zwölf Monaten sollen die ersten Züge in Erlen in Betrieb genommen werden.
Hier geht es weiter: bahnaktuell.net




Gruesse aus Berlin-Brandenburg
Axel, Moderator
Beitrag vom 04.10.2009 - 17:04
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Axel suchen Axel`s Profil ansehen Axel eine E-Mail senden Axel eine private Nachricht senden Axel zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Axel ist offline Axel  
Stadler / AnsaldoBreda: Konsortium gewinnt Auftrag in Italien
Moderator
451 Beiträge - Fingerwundschreiber
Axel`s alternatives Ego
Das Konsortium Stadler und AnsaldoBreda hat die Ausschreibung der italienischen Bahnbetreiber Sistemi Territoriali und Ferrovie Emilia Romagna gewonnen. Es geht um die Beschaffung von 32 elektrischen und zwei Diesel-Triebzügen für ca. 200 Mio. EUR. Die beiden Verträge werden nach Ablauf der administrativen Fristen unterschrieben. Zum Vertrag sollen eine Option über 20 E-Triebwagen und zwei Dieseltriebwagen gehören.

Die an Sistemi Territoriali angebotene Flotte umfasst:

* vier sechsteilige Flirt für je 750 Personen
* 16 vierteilige Flirt für je 450 Personen sowie
* zwei vierteilige GTW für je 450 Personen.

Die Ferrovie Emilia Romagna angebotene Flotte besteht aus zwölf fünfteiligen Flirt mit einer Passagierkapazität von je 550 Personen. Alle Flirt sind für 3 kV DC ausgelegt. Beide Fahrzeugtypen verfügen über die Zulassung der italienischen Behörde ANSF (Agenzia Nazionale per la Sicurezza delle Ferrovie) und können auf dem gesamten italienischen RFI-Netz (Rete Ferroviaria Italiana) unbeschränkt fahren. Die Zusammenarbeit von Stadler und AnsaldoBreda ist eine Premiere. Stadler übernimmt die Fertigung der Triebköpfe, den Einbau der Traktionsausrüstung sowie des Führerstands und die Herstellung der Lauf- und Triebdrehgestelle. AnsaldoBreda übernimmt am Standort Pistoia die Fertigung der Zwischenwagen, deren Endmontage sowie die Zusammenstellung des Triebzuges und seine Inbetriebsetzung bis zur Auslieferung an den Kunden. Beide Partner hoffen, künftig mit der Kooperation in Italien erfolgreich zu sein. (cm)
Quelle: eurailpress.de



Gruesse aus Berlin-Brandenburg
Axel, Moderator
Beitrag vom 09.11.2009 - 18:13
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Axel suchen Axel`s Profil ansehen Axel eine E-Mail senden Axel eine private Nachricht senden Axel zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Christian ist online Christian  
Stadler baut „Mega-Lok“
Administrator
29393 Beiträge - Forengott
Christian`s alternatives Ego
Stadler Rail baut für die brasilianische Cargo-Unternehmung MRS Logistica S.A. die grösste und stärkste Zahnradlok, die weltweit je gebaut wurde. Für die Güterstrecke von Sao Paulo zum Hafen in Santos hat MRS bei Stadler sieben dieser Lokomotiven im Wert von rund CHF 60 Mio. (inkl. Reservematerial) bestellt. Zusätzlich wurde eine Option für drei weitere Lokomotiven vereinbart. Die Fahrzeuge werden in Bussnang gebaut und 2012/2013 ausgeliefert. Damit konnte Stadler Rail dank ihrer hohen Innovationskraft einen weiteren Auftrag gewinnen, bei dem 80% der Wertschöpfung in der Schweiz generiert werden.

Weiterlesen >>



Mit freundlichen Grüßen
Christian, Webmaster
Beitrag vom 28.02.2010 - 17:54
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Christian suchen Christian`s Profil ansehen Christian eine E-Mail senden Christian eine private Nachricht senden Christian`s Homepage besuchen Christian zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Christian ist online Christian  
Stadler gewinnt in Weissrussland
Administrator
29393 Beiträge - Forengott
Christian`s alternatives Ego
Stadler Rail hat die internationale Ausschreibung der Weissrussischen Eisenbahn für die Lieferung von 10 FLIRT (Flinker Leichter Innovativer Regional Triebzug) gewonnen. Heute nachmittag wurde in Minsk der Vertrag mit einem Volumen von rund EURO 60 Mio. (inkl. Reservematerial) unterschrieben. Die Auslieferung der 4-teiligen Züge erfolgt bereits ab Dezember dieses Jahres bis Mitte 2012. Die Fahrzeuge sind weitgehend identisch mit den 32 FLIRT für Helsinki und werden parallel zu diesen in Bussnang produziert. Damit konnte Stadler Rail dank ihrer hohen Innovationskraft einen weiteren Auftrag gewinnen, bei dem 80% der Wertschöpfung in der Schweiz generiert werden.

Weiterlesen >>



Mit freundlichen Grüßen
Christian, Webmaster
Beitrag vom 21.03.2010 - 22:02
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Christian suchen Christian`s Profil ansehen Christian eine E-Mail senden Christian eine private Nachricht senden Christian`s Homepage besuchen Christian zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Christian ist online Christian  
Stellungnahme: Stadler Rail verfügt über die Kompetenz und notwendige Kapazität im Bau von Doppelstock-Fernverkehrszügen
Administrator
29393 Beiträge - Forengott
Christian`s alternatives Ego
Stadler Rail verfügt über langjährige Kompetenz im Aluminium-Leichtbau. Stadler Rail hat das komplette Engineering-Team von Alusuisse übernommen, als diese an Alcan verkauft wurde. Dieses Team hat bereits Ende der 90er-Jahre vier Aluminium-Doppelstock-Triebzüge konzipiert und entwickelt (TAF für Italien, TGV 2N für Frankreich, IC 2N für Finnland und DOSTO 71 für Tschechien).

Weiterlesen >>



Mit freundlichen Grüßen
Christian, Webmaster
Beitrag vom 07.04.2010 - 20:30
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Christian suchen Christian`s Profil ansehen Christian eine E-Mail senden Christian eine private Nachricht senden Christian`s Homepage besuchen Christian zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Christian ist online Christian  
Stadler Rail Group verzichtet auf Rekurs - Jahresergebnisse 2009
Administrator
29393 Beiträge - Forengott
Christian`s alternatives Ego
Die Stadler Rail Group kam nach eingehender Analyse der wenigen von der SBB zur Verfügung gestellten Unterlagen zum Schluss, dass die Durchsetzung eines Rekurses schwierig sein dürfte. Die formellen Anforderungen der Auftragsvergabe können aufgrund dessen als erfüllt betrachtet werden. Die Stadler Rail Group hat die entscheidenden Punkte einerseits beim nicht nachvollziehbar tiefen Energieverbrauch der Gewinnerin und andererseits bei den im Ermessen der SBB zu beurteilenden Kriterien verloren. Hinzu kommt die tiefe Bewertung des Passagierkomfortes und –flusses. Die Stadler Rail Group liegt in der Gesamtbewertung 0.7 Punkte hinter der Siegerin. Die Stadler Rail Group akzeptiert die schmerzliche Niederlage im Heimmarkt und verzichtet auf einen Rekurs.

Weiterlesen >>



Mit freundlichen Grüßen
Christian, Webmaster
Beitrag vom 27.05.2010 - 21:56
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Christian suchen Christian`s Profil ansehen Christian eine E-Mail senden Christian eine private Nachricht senden Christian`s Homepage besuchen Christian zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Christian ist online Christian  
Zwei neue Werke für die Stadler Rail Group
Administrator
29393 Beiträge - Forengott
Christian`s alternatives Ego
Heute werden die zwei neuen Werke der Stadler Rail Group in Altenrhein SG und Oberwinterthur feierlich eingeweiht. In Altenrhein eröffnet Peter Spuhler, Inhaber und CEO der Stadler Rail Group, das neue Kompetenzzentrum für Doppelstock-Triebzüge in Anwesenheit von Bundespräsidentin Doris Leuthard und vielen weiteren Vertretern aus Politik und Wirtschaft. Gleichzeitig wird der Roll-out des ersten Doppelstock-Triebzugs (DOSTO) für die S-Bahn Zürich gefeiert. Damit hat die Stadler Rail Group in nur 21 Monaten seit der Vertragsunterzeichnung (August 2008) das Fahrzeug entwickelt, konstruiert und gebaut. In Oberwinterthur nimmt die Stadler Rail Group das neue Drehgestell-Kompetenzzentrum in Betrieb. Die Investitionen an den beiden Standorten betrugen CHF 60 Mio. Zusammen mit den laufenden Aus- und Neubauten in Bussnang und Erlen investiert Stadler Rail über CHF 100 Mio. in den Werkplatz Schweiz.

Weiterlesen >>



Mit freundlichen Grüßen
Christian, Webmaster
Beitrag vom 06.06.2010 - 17:50
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Christian suchen Christian`s Profil ansehen Christian eine E-Mail senden Christian eine private Nachricht senden Christian`s Homepage besuchen Christian zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Christian ist online Christian  
Stadler präsentiert den KISS
Administrator
29393 Beiträge - Forengott
Christian`s alternatives Ego
Auf einen erfolgreichen FLIRT folgt in der Regel ein verliebter KISS. Dieser Tradition folgt auch Stadler Rail. Peter Spuhler, CEO und Inhaber der Stadler Rail Group, hat an der InnoTrans in Berlin gemeinsam mit Andreas Meyer, CEO der SBB, den neuen Doppelstock-Triebzug KISS der Öffentlichkeit vorgestellt. KISS steht dabei für komfortabler innovativer spurtstarker S-Bahn-Zug und bezeichnet die neue Familie der Doppelstock-Triebzüge aus dem Hause Stadler.
Der neue Doppelstock-Triebzug von Stadler Rail hat sich bereits international durchgesetzt. Seit seiner Lancierung im August 2008 haben vier Betreiber aus drei verschiedenen Ländern 125 KISSes bestellt.

Weiterlesen >>



Mit freundlichen Grüßen
Christian, Webmaster
Beitrag vom 23.09.2010 - 18:15
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Christian suchen Christian`s Profil ansehen Christian eine E-Mail senden Christian eine private Nachricht senden Christian`s Homepage besuchen Christian zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Christian ist online Christian  
Neuer Auftrag für die Stadler Pankow GmbH - ein "KISS" für Luxemburg
Administrator
29393 Beiträge - Forengott
Christian`s alternatives Ego
Die Société Nationale Chemins de Fer Luxembourgeois bestellt für den Betrieb in Luxemburg und grenzüberschreitend nach Deutschland acht dreiteilige Doppelstocktriebzüge mit einer Option auf bis zu weiteren 31 Einheiten, die ab 2013 zum Einsatz kommen werden. Das Auftragsvolumen beträgt ca. EURO 60 Mio.

Weiterlesen >>



Mit freundlichen Grüßen
Christian, Webmaster
Beitrag vom 12.10.2010 - 21:53
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Christian suchen Christian`s Profil ansehen Christian eine E-Mail senden Christian eine private Nachricht senden Christian`s Homepage besuchen Christian zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (6): (1) 2 3 weiter > vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 1 registrierte(r) Benutzer und 81 Gäste online. Neuester Benutzer: webex06
Mit 3598 Besuchern waren am 01.11.2014 - 01:07 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: Christian
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
BusBahnBilder.de © 2007-2017
Seite in 0.16346 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2009